Zuletzt aktualisiert: 12. November 2021

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

17Stunden investiert

13Studien recherchiert

65Kommentare gesammelt

Soundkarten sind ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Computers. Kannst du dir deinen Computer ohne Sound vorstellen? Wie langweilig! Bei unserem Lebensstil sind Soundkarten im Alltag unverzichtbar.

Es gibt derzeit drei Arten von Soundkarten: externe, interne und Audioschnittstellen. Auf der Grundlage dieser Typologie findest du Modelle mit unterschiedlichen Eigenschaften. Unter diesen Alternativen findest du Modelle, die an unterschiedliche Bedürfnisse und Budgets angepasst sind. Lies weiter!

Das Wichtigste in Kürze

  • Soundkarten sind Geräte, die jede Art von Musik, Stimme und Audiosignal wiedergeben können. Es gibt drei Arten von Karten: interne Soundkarten, externe Soundkarten und Audioschnittstellen.
  • Diese Karten helfen den Nutzern, qualitativ hochwertigen Sound zu hören. Außerdem kann dank ihnen eine große Anzahl von externen Audioquellen angeschlossen werden.
  • Um die richtige Soundkarte auszuwählen, solltest du mehrere Aspekte berücksichtigen. Zum Beispiel seine Tonauflösung und die Anzahl der Audiokanäle, die angeschlossen werden können. Sowie die Eingangs- und Ausgangsverbindungen, die es bietet.

Soundkarten Test: Die besten Produkte im Vergleich

Im folgenden Abschnitt findest du unsere Auswahl der besten Soundkarten, basierend auf einer Reihe von Merkmalen. Das sind unsere Favoriten:

Kaufberatung: Was du über Soundkarten wissen musst

Wenn du eine Soundkarte kaufst, ist es sehr wichtig, dass du alle ihre Funktionen genau kennst. Deshalb werden im folgenden Abschnitt die am häufigsten gestellten Fragen zu Soundkarten beantwortet.

chico con computadora

Es gibt drei Arten von Soundkarten: interne, externe und Audioschnittstellen. (Quelle: Olivo: Mf23RF8xArY/ unsplash.com)

Was ist eine Soundkarte und was sind ihre Vorteile?

Sie ist ein Gerät, das jede Art von Musik, Audiosignal oder Stimme abspielen kann. Er kann in den Computer selbst integriert oder an die Hauptplatine angeschlossen werden. Soundkarten können unter anderem mit Lautsprechern, Mikrofonen und Instrumenten verbunden werden.

Diejenigen, die eingebaut sind, haben in der Regel mehr begrenzte Ressourcen. Soundkarten, die in das Motherboard eingesteckt werden, bieten dagegen bessere Funktionen.

Vorteile
  • Sie tragen dazu bei, den Klang mit höherer Qualität zu interpretieren.
  • Sie ermöglichen es, den CPU-Verbrauch zu reduzieren.
  • Sie können an andere Geräte wie 5.1 und 7.1 angeschlossen werden.
  • Sie erkennen externe Klangquellen und ermöglichen deren Anschluss.
  • Sie reduzieren Störungen.
Nachteile
  • Sie können eine erhebliche finanzielle Belastung darstellen.
  • Wenn die Soundkarte angeschlossen ist, funktioniert das Motherboard-Audio nicht mehr.

Welche Arten von Soundkarten gibt es?

Es gibt drei Arten von Soundkarten auf dem Markt: interne Soundkarten, externe Soundkarten und Audioschnittstellen. Diese sind im Folgenden aufgeführt:

  • Interne Soundkarten: Für den vollen Betrieb musst du deine eigenen Treiber verwenden. Sie müssen über PCI-Anschlüsse mit der Hauptplatine verbunden werden, obwohl auch PCIe-Anschlüsse möglich sind.
  • Externe Soundkarten: Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie über USB angeschlossen werden. Sie funktionieren ganz ähnlich wie interne Soundkarten.
  • Audioschnittstellen: Dieser Typ ist auf die Berufs- und Geschäftswelt ausgerichtet. Sie haben eine höhere Kapazität und bieten bessere Leistungen als interne und externe Soundkarten. Sie werden über einen USB-Anschluss verbunden.

Obwohl sie ähnlich aussehen, gibt es Unterschiede zwischen internen und externen Karten. In der folgenden Tabelle erfährst du mehr über sie:

Interne Soundkarte Externe Soundkarte.
Klangqualität Sehr gut. Hervorragend, besser als der Klang der internen Karten.
Prozessor Er führt seine Funktionen mit 16 Bit aus. Arbeitet mit mehr als 16 Bit.
Perfekt für Anhören von Musik oder Aufnahmen. Bearbeitung von Musik und komplexen audiovisuellen Prozessen.
Standort Es ist in den Computer selbst integriert. Es muss extern erworben werden.

Woher weiß ich, welche Soundkarte ich habe?

Um herauszufinden, welche Soundkarte in deinem Computer eingebaut ist, musst du eine Reihe von Schritten befolgen:

  1. Im „Start“-Menü musst du zur „Systemsteuerung“ gehen.
  2. Klicke im Symbol „System“ auf den Abschnitt „Geräte-Manager“.
  3. Nachfolgend werden die Erklärungen zum Audiosystem des Computers erweitert.

Wenn du auf diese Informationen nicht zugreifen kannst, ist es möglich, dass dein Computer gar keine Soundkarte hat. Oder die Treiber sind nicht richtig installiert.

Wie installiere ich die Soundkarte?

Bevor du die Soundkarte installierst, muss das System komplett ausgeschaltet werden. Danach musst du einen freien Steckplatz auf dem Motherboard finden. Als Nächstes setzt du die Soundkarte in diesen Steckplatz ein und drückst sie ganz vorsichtig hinein.

Danach sollte der Computer die Soundkarte automatisch erkennen. Starte den Computer neu, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß funktioniert.

Was sind die häufigsten Probleme mit Soundkarten?

Einige der häufigsten Probleme mit Soundkarten sind die folgenden:

  • Audioeingänge und -anschlüsse können beschädigt werden, auch wenn die Soundkarte selbst noch intakt ist.
  • Der Computer gibt keinen Ton von sich.
  • Die Soundkarte kann den Ton aus den Lautsprechern verzerren.
  • Schwierigkeiten für Geräte, die mit dem Computer verbunden sind, richtig zu funktionieren.
  • Der Ton ist nur über einen der Kopfhörer zu hören oder, falls das nicht möglich ist, über einen der Lautsprecher.
  • Die Tonkabel sind defekt. Sowohl Eingangs- als auch Ausgangskabel.

Brauche ich eine Soundkarte in meinem Computer?

Je nach den Bedürfnissen des Nutzers/der Nutzerin kann eine eigene Soundkarte erforderlich sein. In vielen Fällen reicht es aus, das im Computer selbst eingebaute Gerät zu verwenden. Um zum Beispiel Filme oder Serien zu schauen, reicht die interne Soundkarte aus.

Ist das Motherboard des Computers älter als 5 Jahre? In diesem Fall ist es wichtig, zusätzlich zu der im Computer eingebauten Karte eine weitere Karte zu verwenden. Hauptsächlich deshalb, weil der Störungsschutz nicht von hoher Qualität sein wird.

programas de audio

Wenn du ein Gaming-Rig, ein Videoschnitt-Rig oder mehr Audiokanäle einrichten und bauen willst, ist es am besten, eine dedizierte Soundkarte zu verwenden.(Quelle: Kofi Nuamah Barden: 2Rtc0Cdhmc4/ unsplash .com)

Wie richte ich die Soundkarte in Programmen wie Virtual DJ ein?

Um die Soundkarte zu modellieren und an solche Programme anzupassen, ist es sehr wichtig zu prüfen, ob die Soundkarte in gutem Zustand ist. Sie muss auch an der richtigen Stelle sein. Das ist oft der Grund für Probleme mit diesen Programmen und Soundkarten.

Danach ist es nur noch notwendig, die Audioeinstellungen des Programms effektiv anzupassen.

Kaufkriterien

Das Wichtigste ist, dass die Soundkarte deinen Bedürfnissen entspricht. Es ist wichtig, die Kaufkriterien zu kennen, und wir zeigen dir hier, welche das sind!

Tonauflösung

Die Auflösung wird in Bits gemessen und zeigt die Tonqualität der Karte an. Normalerweise liegt die Anzahl der Bits zwischen 8 und 24. Die besten Soundkarten haben jedoch eine Auflösung zwischen 16 und 24 Bits.

Je höher die Anzahl der Bits, desto besser ist die Klangqualität der Karte.

24 Bits gelten als die perfekte Auflösung. Eine höhere Zahl würde vom menschlichen Ohr nicht wahrgenommen werden. Es würde also keinen Sinn machen, die Auflösung zu erhöhen.

programas de sonido para djs

Die Verwendung der Soundkarte in Musikprogrammen wie Virtual DJ verbessert die Klangqualität. (Quelle: Barletta: OuLVVg5ZKphI/ unsplash.com)

Software

Die Soundkarte hat eine integrierte Software. Sie bietet dem Nutzer die Möglichkeit, verschiedene Änderungen an den Einstellungen und Kontrollen der Geräte vorzunehmen. Deshalb können damit verschiedene Aktionen durchgeführt werden, wie z.B. Audioaufnahmen und -bearbeitung.

Soundkarten mit besserer Software ermöglichen solche Audioaufnahmen und -bearbeitungen in hervorragender Qualität. Das liegt an der Klangkraft, die sie entwickeln können.

Ein- und Ausgangsanschlüsse

Die Ein- und Ausgänge von Soundkarten können von unterschiedlicher Art sein. Sie sind mehr oder weniger nützlich, je nachdem, wofür der/die Nutzer/in das Produkt verwenden möchte. Im Folgenden werden wir einige der Ein- und Ausgänge erklären, die Soundkarten abdecken:

  • Mikrofoneingang: Ein analoger Audioanschluss wird zum Anschließen des Mikrofons verwendet. In den meisten Fällen findet der Nutzer einen Klinkeneingang, der entweder 3,5 mm oder 6,3 mm sein kann.
  • Line-Eingang: Ermöglicht den Anschluss aller Geräte mit einem Line-Ausgang. In diesem Fall ist es ein 3,5-mm-Miniklinkenstecker.
  • MIDI-Eingang: Dieser Eingang dient dazu, digitale Instrumente anzuschließen, die eine MIDI-Sprache enthalten.
  • Ausgang für Kopfhörer und Lautsprecher: Im Falle von Kopfhörern werden diese über ein Klinkenkabel angeschlossen. Die Lautsprecher hingegen werden über speziell für diese Produkte entwickelte Ausgänge angeschlossen.
  • Line-Ausgang: Es gibt drei Haupttypen von Line-Ausgängen: RCA-Anschlüsse, symmetrische 3-polige XLR-Anschlüsse und 3,5 mm Miniklinke.
  • MIDI-Ausgang: An diesen Ausgang kannst du digitale Instrumente mit MIDI-Sprache anschließen.

computadora con tarjeta de sonido

Soundkarten bieten verschiedene Eingangs- und Ausgangsverbindungen. (Quelle: Loia: EhTcC9sYXsw/ unsplash.com)

Audiokanäle

Wodurch wird die Anzahl der Lautsprecher bestimmt, die an die Soundkarte angeschlossen werden können? Die Anzahl der Audiokanäle auf der Soundkarte. Auch bei der Verwendung von Kopfhörern ist es sehr wichtig, dass die Soundkarte eine hohe Anzahl von Audiokanälen hat. Dadurch wird eine höhere Tonqualität erreicht.

Alle Soundkarten sollten mindestens zwei Audiokanäle eingebaut haben. Heutzutage sind jedoch Karten mit bis zu sechs oder acht Audiokanälen gefragt. Dies ermöglicht 5.1- oder 7.1-Surround-Sound.

Fazit

Je nach Verwendungszweck kann eine spezielle Soundkarte oder die im Motherboard des Computers eingebaute Karte erforderlich sein. Wenn du zum Beispiel die Tonqualität von Filmen oder Spielen verbessern willst, ist eine externe Soundkarte ein Muss. Wenn das Ziel darin besteht, die Ausrüstung zu professionalisieren, ist die beste Option die Anschaffung eines Audio-Interfaces.

Um zu entscheiden, welches das am besten geeignete ist, ist es sehr wichtig, bestimmte Aspekte zu analysieren. Zum Beispiel die von der Karte und der Software bereitgestellte Tonauflösung. Auch die Ein- und Ausgangsanschlüsse sowie die Audiokanäle.

(Featured image source: nejc Soklic: 2jTu7H9l6JA/ unsplash.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte