mini Lautsprecher
Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Ein Mini-Lautsprecher ist ein tragbares Audiogerät, das elektrische Eingangssignale in mechanische Schwingungen umwandelt. Du kannst ihn zum Hören von Musik, Podcasts, Hörbüchern und manche Lautsprecher sogar zum Telefonieren nutzen. Die Mini-Box wird gern unterwegs verwendet und meist via Bluetooth mit einem Endgerät, wie dem Smartphone, gekoppelt.

In unserem aktuellen Mini-Lautsprecher Test 2020 erklären wir dir worauf es bei einem solchen Gerät ankommt und welche Features es enthalten soll. Wir vergleichen konkrete Modelle und Gerätetypen miteinander, zeigen dir die jeweiligen Vor- und Nachteile auf und beantworten anschließend die wichtigsten Fragen rund um Mini-Lautsprecher. Dieser Beitrag soll dir dabei helfen, einen Überblick zu gewinnen und dich bei deinem Kaufprozess begleiten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Mini-Lautsprecher kannst du deine Lieblingsmusik, -podcasts und -hörbücher in guter Qualität und angemessener Lautstärke hören. Die kostengünstigen Geräte lassen sich durch ihre geringen Abmessungen und dank ihrer Unempfindlichkeit überall mit hinnehmen.
  • Die Mini-Boxen, die via Bluetooth mit dem Endgerät verbunden werden, bieten dir Mobilität und Flexibilität. Das Signal ist über eine Entfernung von bis zu 30 Metern empfangbar.
  • Mini-Lautsprecher sind meist akkubetrieben und haben eine Spieldauer von bis zu 24 Stunden. Nach einer kurzen Ladezeit kann es direkt weitergehen.

Mini-Lautsprecher Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround Mini-Lautsprecher

Der SoundCore von Anker ist die ideale Mini-Box für den täglichen Gebrauch. Sie bietet 15 Stunden Spielzeit, hat eine Bluetooth-Reichweite von 20 Metern und kann zusätzlich über einen AUX-Anschluss verbunden werden. Erhältlich ist der Lautsprecher in 4 verschiedenen Farben. Er ist so groß wie ein Apfel und durch sein geringes Gewicht von 272 Gramm kann er unkompliziert transportiert werden.

Ein großes Plus des SoundCores ist das verbaute FM-Radio. Der leistungsstarke 5 Watt Treiber sowie passive Subwoofer sorgen für einen satten Klang und intensive Bässe. Wenn du einen kompakten Mini-Lautsprecher zum unkomplizierten Hören deiner Lieblingssongs suchst, ist dieses Modell genau das Richtige für dich.

Der beste Mini-Lautsprecher mit langer Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des SoundCore 2 von Anker ermöglicht ein Entertainment von unglaublichen 24 Stunden. Das Klangprofil ist durch die dualen Bass-Treiber und ganzen 12 Watt Leistung fantastisch und erfolgt dank der Bluetooth-Kopplung kabellos. Dieser Mini-Lautsprecher ist zudem staub- und wasserdicht (IPX7).

Trotz der verbauten Technik wiegt der SoundCore 2 nur 360 Gramm. Egal wo du feierst – dieses Modell kannst du überall mit hinnehmen und der starke Lithium-Ionen-Akku lässt dich nicht im Stich. Wenn du einen Mini-Lautsprecher mit hoher Laufzeit und unübertrefflichem Sound suchst, wird dir dieses Modell ganz sicher zusagen.

Der beste wasserfeste Mini-Lautsprecher

Das Model GO 2 von JBL ist ein portabler Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprechfunktion und 5-stündiger Akkulaufzeit. Die besondere Bauweise des Gehäuses macht die Box wasserdicht, sodass sie auch bei einem Sturz in den Pool unbeschadet bleibt.

Neben dem für die kompakte Größe beachtlichen Sound kannst du über die Box zusätzlich eingehende Anrufe annehmen und aus 12 unterschiedlichen Farben auswählen. Sind spontane Trips an den Badesee und sorgloses Plantschen gepaart mit guter Musik genau dein Ding? Dann bist du mit dieser Box gut bedient.

Kauf- und Bewertungskriterien für Mini-Lautsprecher

In diesem Abschnitt haben wir für dich Kriterien herausgesucht, die dir beim Entscheidungsprozess deines Mini-Lautsprechers helfen sollen. Du kannst dich an ihnen orientieren und dein Wissen erweitern.

Anhand folgender Kriterien kannst du Mini-Lautsprecher miteinander vergleichen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es innerhalb der einzelnen Kategorien ankommt.

Soundqualität / Lautstärke

Die meisten Endgeräte, die Musik, Podcasts, Hörbücher oder den Ton von Videos abspielen können, verfügen bereits über eingebaute Lautsprecher. Die des Smartphones können jedoch den Klang verzerren, Laptop-Boxen sind meist recht leise – Gleiches gilt für Tablets.

Der Hauptgrund für den Kauf eines Mini-Lautsprechers muss demnach im Wunsch nach einer verbesserten Soundqualität und / oder einer höheren Lautstärke liegen. Doch woher weiß ich, dass der Klang gut und die Lautstärke ausreichend sind?

Die Wattzahl beeinflusst die Lautstärke. Wenn das Gerät eine hohe Ausgangsleistung (wird in Watt angegeben) besitzt, ist es lauter, als bei einer geringeren Leistung.

Die Leistung von Mini-Lautstärken sollte in einem Bereich zwischen 5 und 15 Watt liegen.

Die Soundqualität ist abhängig vom Volumen, also der Größe eines Lautsprechers. Weil Mini-Lautsprecher kleiner sind, als Heimgeräte, sind sie oft bassärmer und “piepsiger”. Mini-Lautsprecher, die per Klinke verbunden sind, haben in der Regel eine bessere Klangqualität als kabellos verbundene Geräte.

Ist das Lautsprecher-Metier Neuland für dich, empfehlen wir dir den Besuch in einem Technik-Markt. Hier kannst du die beliebtesten Boxen ausgiebig testen und dich professionell beraten lassen.

Anschlussart

Mini-Lautsprecher können auf verschiedene Arten mit dem Endgerät verbunden werden. Prinzipiell unterscheidet man zwischen einem kabellosen und einem Anschluss via analogem Audioeingang.

Die aktuellen Anschlussmöglichkeiten von Mini-Lautsprechern sind Bluetooth (kabellos), USB, HDMI, AUX, Klinke und Miniklinke.

 Die meisten Boxen werden über Bluetooth verbunden, dicht gefolgt von der Miniklinke.

Es gibt auch Mini-Lautsprecher, die einen SD-Kartenslot besitzen und Musik von einer Speicherkarte abspielen können. Diese müssen nicht zwangsläufig mit einem Endgerät verbunden werden.

So ist es auch bei Boxen, die über ein integriertes Radio verfügen. Auch hier muss keine Verbindung mit einem zweiten Gerät hergestellt werden. Solange die Antenne funktioniert und das Gerät Radiofunk empfangen kann, können Audiosignale herausgegeben werden.

Welche Anschlussart für dich die Richtige ist, hängt vom geplanten Einsatzgebiet deiner Box ab. Möchtest du den Mini-Lautsprecher draußen oder auf der nächsten WG-Party nutzen, ist die Verbindung via Bluetooth sinnvoll. Geht es dir um ein verbessertes Klangerlebnis beim Schauen von Filmen in den eigenen vier Wänden, reicht ein Gerät mit Kabelverbindung aus.

Akkulaufzeit

Mini-Lautsprecher sorgen dafür, dass du auch unterwegs ein gutes Klangerlebnis hast. Deshalb funktioniert die Stromversorgung meist über einen Akku, seltener mithilfe von Batterien. Ein akkubetriebener Lautsprecher wird auch Aktiv-Lautsprecher genannt und lediglich zum Aufladen an ein Stromnetz angeschlossen.

Mit der Angabe der Akkulaufzeit erfährst du, wie lang du mit deiner Box Musik hören kannst, bis der Akku schlapp macht. Sie wird meist in Stunden angegeben. Die maximale Spielzeit ist ein wichtiger Parameter im Kaufprozess, denn sie entscheidet darüber, wie lang der Lautsprecher am Stück verwendet werden kann.

Wir empfehlen Mini-Lautsprecher mit einer Akkulaufzeit von mindestens 10 Stunden.

Bedenke, dass die Akkulaufzeit je nach Lautstärke variieren kann. Das Hören von lauter Musik benötigt in der Regel mehr Energie, als das Hören von leiser Musik. Ersteres kann daher die Laufzeit verringern.

Reichweite

Die Reichweite eines Mini-Lautsprechers gibt an, auf welche Entfernung das Signal zum Abspielen von Musik weitergegeben werden kann. Sie ist dann relevant, wenn das Gerät mittels Bluetooth und nicht mithilfe eines Kabels verbunden wird.

Wie bei WLAN- und Funkverbindungen kann sich das Empfangsgerät nur innerhalb eines begrenzten Radius von der Quelle wegbewegen. Außerhalb dieses Bereichs ist das Signal zu schwach und die Verbindung, egal ob WLAN, Funk oder Bluetooth, wird abgebrochen.

Manche High-End-Geräte bestechen mit ganzen 30 Metern Reichweite.

Ein Mini-Lautsprecher mit Bluetooth hat in der Regel eine Reichweite von 10 bis 20 Metern. Für den Camping-Urlaub mit den Liebsten und die Beschallung in den eigenen vier Wänden ist das in der Regel völlig ausreichend.

Eine höhere Reichweite kann bei größeren Festen wie dem Grillfest in der Firma von Vorteil sein, wenn der Träger des verbundenen Geräts hin- und herläuft und es nicht in der Nähe der Lautsprecher-Box liegen lassen möchte.

Empfindlichkeit

Hast du dir die großen Kernpunkte der Soundqualität, Akkulaufzeit und Reichweite angesehen und dir sagt das Gerät zu, solltest du einen Blick auf die Empfindlichkeit werfen.

Wie robust ein Mini-Lautsprecher ist, erkennst du an seiner Stoßfestigkeit und daran, wie wasserfest er ist. Ein gutes Gerät kannst du überall mit hinnehmen und sorglos in Wassernähe mit akuter Spritzwassergefahr stehen lassen. Die Empfindlichkeit hängt von der Bauweise ab.

Was wir dir in diesen Kategorien empfehlen und welche Merkmale wir für Zusatzoptionen halten, kannst du folgender Tabelle entnehmen.

Merkmal empfehlenswert Zusatzfeatures
Stoßfestigkeit keine Schäden bei kleinen Stürzen und dem losen Transport in der Tasche geht selbst bei kleinen Stürzen aus einer Höhe von 2 bis 5 Metern nicht kaputt (auf Baustellen beliebt)
Wasserschutz sollte Spritzwasser abkönnen überlebt einen Tauchgang in der Badewanne und kann auch bei Regen im Freien genutzt werden

Auf den ersten Blick ist oft nicht ersichtlich, wie viel ein Mini-Lautsprecher aushält. Ein Blick auf die Bewertungen von Käufern kann den Überblick erleichtern.

Die Empfindlichkeit, auch Schutzart genannt, wird bei elektronischen Geräten in Form von Codes angegeben. Interessant für Mini-Lautsprecher sind die Codes IP00 bis IP69K. Sie geben an, wie gut ein Gerät gegen Berührungen, das Eindringen von Fremdkörpern wie Staub, Wasser und Stößen geschützt ist.

Design

Bei der Wahl deines Mini-Lautsprechers ist auch das Design nicht unwichtig. Die persönlichen Präferenzen sind verschieden und deshalb bieten die Anbieter eine große Palette an Farben, Formen und Größen an.

  1. Die Farben:
    Rot, Blau, Türkis, Violett, Gelb, Orange, Grün – die Liste der Farben, in denen Mini-Lautsprecher heute erhältlich sind, scheint endlos zu sein. Manche Hersteller haben sogar gemusterte Mini-Lautsprecher im Sortiment und du kannst dir dein Modell in Marmor-, Batik- oder Pünktchen-Optik kaufen. Nachdem lange zarte Pastell-Töne wie Mint oder Rosé angesagt waren, sind die aktuellen Trendfarben sattes Blau, Rot und Pink sowie Hellgelb. Auch Beige, Hellgrau und Erdtöne sind wieder im Kommen.
  2. Die Formen:
    Ganz so groß wie das Farbspektrum ist das der Formen nicht. Die meisten Mini-Lautsprecher sind rechteckig, oval, würfel- oder zylinderförmig. Für Kinder und Junggebliebene gibt es sie auch in Wolken-, Herz- und Sternform.
  3. Die Größen:
    Mini-Lautsprecher werden oft als mobile Geräte für unterwegs eingesetzt und deshalb vor allem in kleinen Größen hergestellt. Es gibt sie jedoch auch in größeren Ausführungen. In größeren Modellen ist normalerweise mehr Technik verbaut, sodass die Soundqualität höher sein kann, als bei kleineren Geräten.

Aus dieser Vielfalt an Variationen kannst du dir deinen Mini-Lautsprecher deinen Wünschen entsprechend heraussuchen und musst keine Kompromisse eingehen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Mini-Lautsprecher ausführlich beantwortet

In diesem Teil des Artikels beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um Mini-Lautsprecher. Du erfährst, was andere User interessiert und kannst dein Wissen erweitern.

Was ist ein Mini-Lautsprecher?

Ein Miniatur-Lautsprecher ist ein Audiogerät, das du zum Hören von Musik, Podcasts, Hörbüchern etc. nutzen kannst. Es wandelt elektrische Eingangssignale in mechanische Schwingungen um, die als Schall wahrnehmbar sind.

Mittlerweile gibt es sogar bestimmte Motorradhelme, die du mit deinem Lautsprecher verbinden kannst.

Der Mini-Lautsprecher wird immer mit einem Endgerät, wie dem Smartphone, Tablet oder Laptop verbunden.

Im Gegensatz zu einem normalen Lautsprecher, ist die Mini-Ausführung besonders klein und kompakt und eignet sich perfekt zum Mitnehmen. Durch sein geringes Gewicht und seine Unempfindlichkeit bist du flexibel und kannst den Mini-Lautsprecher überall einsetzen.

Ein aktiver Mini-Lautsprecher besitzt in der Regel eine eigene Stromversorgung in Form eines Akkus und funktioniert auf begrenzter Zeit unabhängig vom Stromnetz. Er bewährt sich auf Reisen und wird gern im Freien genutzt.

Wie gut ist die Soundqualität von Mini-Lautsprechern?

Die Stärken eines Mini-Lautsprechers liegen in seiner Größe und Handlichkeit. Um einen vollen Klang mit einem breiten Spektrum an Höhen und Tiefen zu generieren, wird ein gewisses Volumen benötigt. Deshalb ist die Soundqualität eines Mini-Lautsprechers in der Regel nicht ganz so hoch, wie bei normalgroßen Musikboxen.

Die Betonung liegt auf “in der Regel”, denn insbesondere im Elektronikbereich gibt es große Qualitätsunterschiede. Je nach Hersteller und Modell variieren also auch der Klang und die Lautstärke.

Mini-Lautsprecher-1

Der handliche Mini-Lautsprecher passt sich unauffällig an dein Interior an. Er ist kaum größer als ein Apfel und fällt optisch nicht auf. Er macht durch seinen vollen Klang mit tiefen Bässen auf sich aufmerksam.
(Bildquelle: Thomas Kolnowski / unsplash)

Ein Parameter, an dem du die Lautstärke erkennen kannst und der auch auf die Soundqualität hinweist, ist die angegebene Ausgangsleistung des Geräts. Sie wird standardmäßig in der Einheit Watt angegeben. Bei Mini-Lautsprechern liegt die Leistung idealerweise nicht unter 5 Watt.

Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich im Internet an den Bewertungen von Käufern orientieren oder dich im Fachhandel beraten lassen. Es lohnt sich auch das Testen mit einem basslastigen Song.

Welche zusätzlichen Features kann ein Mini-Lautsprecher haben?

Obwohl Mini-Lautsprecher von Zeit zu Zeit mit einer “abgespeckten Version” von normalen Lautsprechern gleichgesetzt werden, können sie durch besondere Zusatzmerkmale bestechen.

Die Standard-Ausstattung hat einen On-Off-Knopf, Knöpfe zur Regelung der Lautstärke am Gerät selbst und einen Verbindungsknopf für Bluetooth oder einen Kabeleingang.

Hochwertigere oder Mini-Lautsprecher aus dem High-End-Bereich bieten dem Nutzer neben der verbesserten Klangqualität oft noch weitere Features. Das Gerät kann beispielsweise ein integriertes Mikrofon besitzen, das die Sprachsteuerung ermöglicht.

Mini-Lautsprecher-2

Vinyl löst Nostalgie-Gefühle aus. Leider ist es nicht so einfach, die Tonträger zu transportieren und unterwegs zu hören. Mit einem Mini-Speaker hast du deine Lieblingsplatten immer dabei und kannst sie in guter Qualität auch unterwegs genießen.
(Bildquelle: Jamakassi / unsplash)

Es gibt zudem Mini-Lautsprecher, die Zusatzequipment bereitstellen. Mit einer Fernbedienung beispielsweise lässt sich ganz einfach die Lautstärke regeln oder ein Song überspringen. Eine eingebaute Radioantenne kann Radiofunk empfangen. So hast du zwei Geräte in einem: Mini-Lautsprecher und Radio.

Welche Arten von Mini-Lautsprechern gibt es und welche Art ist die Richtige für mich?

Bei der Anschaffung eines Mini-Lautsprechers gibt es zwei Produktarten, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

In den folgenden beiden Abschnitten stellen wir dir mehr Informationen zu den einzelnen Kopplungsarten von Mini-Lautsprechern bereit.

Mini-Lautsprecher mit Kabelanschluss

Mini-Lautsprecher mit Kabelanschluss

Ist von mit Kabel verbundenen Mini-Lautsprechern die Rede, ist die Verbindungsart des Lautsprechers mit dem Eingabegerät gemeint. Das Eingabegerät wird auch Endgerät genannt und ist meist ein Smartphone, Tablet oder Laptop.

Innerhalb der Kopplung mit Kabel gibt es bei Audio-Geräten nochmal verschiedene Anschlussarten: den Klinken- und Miniklinkenstecker, USB-Anschluss, AUX und HDMI. In der nachfolgenden Auflistung haben wir dir die Vor- und Nachteile von kabelverbundenen Mini-Lautsprechern zusammenfasst.

Vorteile
  • besserer Klang
  • weniger störanfällig
  • sicher vor Fremdzugriff
Nachteile
  • weniger flexibel
  • ohne Kabel nutzlos
  • verbundenes Gerät muss daneben liegen

Bei einem Mini-Lautsprecher, das via Kabel mit dem Endgerät verbunden ist, können mehr Informationen weitergegeben werden, als bei einer kabellos verbundenen Box. Das bedeutet im Klartext, dass die Klangqualität hörbar besser ist.

Hinzu kommt, dass durch die direkte Verbindung über Kabel ein “Einhacken” in den Lautsprecher nicht möglich ist. Das schützt ihn vor dem unautorisierten Zugriff. Du musst dir keine Sorgen machen, dass jemand Externes wertvolle Informationen über dich sammelt oder einfach die Musik wechselt.

Solltest du einmal dein Kabel zu Hause vergessen oder gar verlieren, kannst du die Box nicht verwenden. Das macht dich weniger flexibel. Du kannst dich zudem nicht mit dem gekoppelten Gerät vom Lautsprecher wegbewegen, da sonst das Kabel herausrutscht und kein Sound mehr ausgegeben werden kann.

kabellose Mini-Lautsprecher

Kabelloser Mini-Lautsprecher

Ein kabelloser Mini-Lautsprecher funktioniert in der Regel über Bluetooth. Die Übertragung findet ohne Kabel, durch die Luft statt, indem das Signal von Endgerät auf die Box übertragen wird. Ein Kabel ist dazu nicht notwendig.

Der Mini-Lautsprecher mit Bluetooth-Verbindung bietet verschiedene Vor- und Nachteile. In der folgenden Tabelle kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen.

Vorteile
  • kein Zubehör nötig
  • flexibler Einsatz
  • mehrere Geräte gleichzeitig verbindbar
  • kann mit jedem Bluetooth-fähigen Gerät verbunden werden
Nachteile
  • schlechtere Soundqualität
  • störanfälliger
  • nicht sicher vor Fremdzugriff

Ein Mini-Lautsprecher mit kabelloser Kopplungsmöglichkeit kann prinzipiell mit jedem Gerät verbunden werden, das Bluetooth-fähig ist. Dazu gehören Smartphones, Tablets, Laptops, PCs, Fernseher und sogar Motorradhelme.

Weil die Bluetooth-Verbindung über eine hohe Reichweite (bis zu 30 Meter) funktioniert, bist du insgesamt flexibler, als bei einem kabelverbundenen Gerät, bei dem das Kabel maximal 3 Meter lang ist. Du kannst mit deinem Smartphone frei herum laufen und es ganz einfach parallel verwenden. Die Verbindung ist unsichtbar und benötigt kein Zubehör.

Einige Abstriche müssen jedoch auch bei der Bluetooth-Box gemacht werden. Auf dem kabellosen Weg zur Box gehen wichtige Informationen verloren und die Sounddatei wird vor dem Verschicken zusätzlich komprimiert. Die Klangqualität wird dadurch vermindert. Außerdem ist der Mini-Lautsprecher mit bestehender Bluetooth-Verbindung oft nicht ausreichend vor dem Fremdzugriff geschützt.

Beide Arten haben gutes und schlechtes. Entscheide dich einfacher, welcher Mini-Lautsprecher dich am meisten anspricht.

Welche Alternativen gibt es zum Mini-Lautsprecher?

Während Mini-Lautsprecher durch ihr kompaktes Design und ihre Einfachheit bestechen, gibt es Heimboxen, die mit einer Vielfalt an Einstellungsmöglichkeiten punkten.

Mini-Boxen sind durch ihre geringe Größe sowie ihre Stoß- und Wasserfestigkeit optimal für unterwegs geeignet. Heim-Lautsprecher haben in der Regel einen festen Standpunkt und müssen dauerhaft an ein Stromnetz angeschlossen sein. Sie besitzen ein größeres Volumen und damit einhergehend eine verbesserte Klangqualität.

Alternativ zum Mini- und Heimlautsprecher gibt es noch fest verbaute Boxen. Man findet sie in Autos, Fernsehern, Laptops, Smartphones und Tablets. Der Fokus dieser Geräte liegt im Normalfall nicht bei einem möglichst guten Sound – der Ton erfüllt seinen Zweck.

Lautsprecher-Typ Stärken Schwächen
Mini-Lautsprecher hohe Flexibilität, robuste Bauweise, kompakt, kostengünstig schlechterer Klang
Heim-Lautsprecher guter Sound, viele Einstellungen, Eyecatcher keine Mobilität, empfindlicher, kostenintensiv
Vorverbauter Lautsprecher erfüllt seinen Zweck gut oft (zu) leise, Austausch / Ausbau mitunter schwierig

Welcher Lautsprecher-Typ für dich im Endeffekt der beste ist, hängt von deinen Schwerpunkten und Präferenzen ab.

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines Mini-Lautsprechers besonders?

Mit einem Mini-Lautsprecher bist du flexibel und kannst unterwegs Musik, Podcasts, Hörbücher etc. hören. Das funktioniert, weil die handlichen Geräte meist akkubetrieben sind und mehrere Stunden ohne Stromnetz durchhalten. Du musst deine Lieblingssongs nicht mehr über deine verbauten Smartphone-Boxen hören, sondern hast ein verbessertes Sounderlebnis.

Mini-Lautsprecher-3

Durch das leichte Koppeln und Entkoppeln kann sich prinzipiell jeder mit deinem Mini-Lautsprecher verbinden. So haben auch deine Freunde und Familie die Möglichkeit, dir bestimmte Dinge zu zeigen oder die Musik-Box für sich zu beanspruchen.
(Bildquelle: Eric Nopanen / unsplash)

Das Teilen von bestimmten auditiven Inhalten wird mit einem Mini-Lautsprecher besonders einfach. Wo vorher die Lautsprecher deines Endgeräts zu leise waren und die Kopfhörer nur für maximal zwei Personen gereicht haben, kannst du nun jeden an deiner Musik teilhaben lassen.

Der Kauf eines Mini-Lautsprechers lohnt sich, wenn du viel unterwegs bist und auch draußen gerne deine Musik hörst oder du abends beim Netflix-Schauen einen besseren Klang hören möchtest.

Was kostet ein Mini-Lautsprecher?

Mini-Lautsprecher bekommst du in einfacher Ausführung bereits ab etwa 8 Euro. Weil sie oft einfach gehalten sind, liegt der Preis für Mini-Lautsprecher im Allgemeinen unter dem eines Heim-Lautsprechers. Abhängig von der Qualität, den Funktionen und Verbindungsmöglichkeiten gibt es jedoch auch im Bereich der Miniatur-Boxen einen High-End-Bereich.

In der folgenden Tabelle findest du eine Zusammenfassung der verschiedenen Preissegmente mit ihren Eigenschaften und der jeweils gebotenen Leistungen.

Preis in Euro Eigenschaften Zusatzleistungen
8 bis 12 netzbetrieben, Verbindung via AUX-Anschluss
12 bis 45 akku- / batteriebetrieben, Kopplung via Bluetooth stärkere Bässe, vollerer Klang, staub- und wasserfest, integriertes Radio
45 bis 130 akku- / batteriebetrieben, lange Laufzeit, verschiedene Kopplungsmöglichkeiten, SD-Kartenslot, starke Bässe, ausgeglichener Klang auch bei hohen Lautstärken und Frequenzen staub- und wasserfest (IPX7), integriertes Radio, Spracheingabe, mehrere Geräte gleichzeitig verbindbar

Mini-Lautsprecher in der einfachsten Ausführung eignen sich vor allem für das gelegentliche Entertainment und weniger zur Dauer-Beschallung. Weil sie seltener einen eingebauten Akku besitzen, kannst du ihn nicht abseits des Stromnetzes  nutzen. Ihre Einfachheit spiegelt sich im Preis wieder.

Die Boxen aus dem mittleren Preissegment verfügen in der Regel über eine eigene Stromquelle in Form eines Akkus und werden via Bluetooth verbunden. Die Bässe und die Soundqualität sind durchschnittlich. Manchmal ist ein FM-Radio integriert.

Mini-Lautsprecher-4

Mittendrin statt nur dabei: Der Mini-Lautsprecher ist jederzeit und überall einsatzbereit. Wieder zu Hause angekommen, kannst du dich mit der guten Soundqualität in besondere Momente zurückversetzen.
(Bildquelle: Krists Luhaers / unsplash)

Kompakte Profi-Lautsprecher beginnen bei einem Preis von 45 Euro. Sie können über mehrere Wege mit dem Endgerät verbunden werden, haben eine relativ lange Laufzeit und einen SD-Kartenslot. Der Klang ist satt und über die gesamte Oktavenpalette hinweg ausgeglichen. Manche Geräte besitzen eine Spracheingabe, sodass du parallel telefonieren kannst.

Wo kann ich Mini-Lautsprecher kaufen?

Mini-Lautsprecher findest du im Elektrofachhandel, in gut sortierten Supermärkten und in größeren Online-Shops. Gebrauchte Boxen findest du außerdem bei (Online-) Auktionshäusern. Der Vergleich lohnt sich, denn nicht immer sind die Preise gleich niedrig oder alle Modelle verfügbar.

Unseren Recherchen zufolge werden Mini-Lautsprecher derzeit vor allem von folgenden Shops angeboten:

  • amazon.de
  • mediamarkt.de
  • saturn.de
  • real.de
  • ebay.de
  • conrad.de

Alle Mini-Lautsprecher, die wir in diesem Artikel vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn dir ein Modell gut gefällt, kannst du dich direkt auf die Anbieterseite durchklicken.

Wie kann ich einen Mini-Lautsprecher selbst bauen?

Um einen Mini-Lautsprecher zu basteln, den du via Bluetooth oder mit einem Kabel mit deinem Endgerät verbinden kannst, benötigst du Einiges an technischem Grundverständnis. Eine genaue Anleitung dazu können wir dir an dieser Stelle nicht geben.

Es gibt jedoch Möglichkeiten, wie der Klang deines Smartphones voller und lauter wird. Dazu brauchst du lediglich eine offene Röhre, wie eine leere Klopapier- oder Küchentuchrolle. In diese Rolle schneidest du einen Längsschlitz in der Breite deines Smartphones, in den du es anschließend einfach hereinsetzt.

Falls du absolut kein Bastler-Typ bist, kannst du dein Handy auch einfach hochkant in eine Tasse oder eine Müslischale stellen. Der Effekt ist zwar nicht so groß, wie mit der Röhre, der Klang wird dennoch verstärkt.

Bildquelle: bee32 / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Juliane hat ihre Ausbildung zur Audiotechnikerin mit Höchstnote abgeschlossen. Mittlerweile arbeitet sie bereits seit vier Jahren in einem populären Tonstudio und hat bereits für einige berühmte Künstler Musik produziert. Die Musik begleitet Juliane überallhin, sodass diverse Kopfhörer und Lautsprecher für sie ein absolutes „Must-have“ im Alltag sind.