bluetooth in ear Kopfhörer
Zuletzt aktualisiert: 4. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth sind perfekt geeignet für Reisen und oft auch für sportliche Betätigung. Ganz ohne Kabel und ohne Bügel auf dem Kopf bekommst du hochwertige Soundqualität und bleibst trotzdem flexibel. So wird eine langwierige Zugfahrt zu einer Oase der wohltuenden Klänge, denn du hast deine In-Ears dabei.

Mit unserem grossen Bluetooth In-Ear-Kopfhörer Test 2020 möchten wir dir helfen, die optimalen Kopfhörer für dich zu finden. Wir haben einzelne Modelle miteinander verglichen und listen dir hier die Vor- und Nachteile auf. Mit diesem Artikel findest du garantiert In-Ear-Kopfhörer, die keine Wünsche mehr offenlassen.

Das Wichtigste in Kürze

  • In-Ear-Kopfhörer sind der ideale Begleiter unterwegs – sei es für Reisen, für Spaziergänge oder einfach nur zum Ausruhen und Entspannen. Die kleinen aber feinen Geräte liefern dir eine hochwertige Soundqualität.
  • Dank Bluetooth-Technologie brauchst du dir über Kabelsalat oder Kabelbruch keine Gedanken mehr zu machen. Einfach die Stöpsel in die Ohren stecken, via Bluetooth mit einem Gerät verbinden und schon läuft die Musik wireless.
  • In-Ears sind besonders praktisch, wenn du beim Sport oder beim Motorradfahren Musik hören willst. Da stören Bügel oder Kabel nämlich besonders. Deswegen gibt es verschiedene Modelle, je nach Anwendungsbereich.

In Ear Kopfhörer mit Bluetooth Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Allrounder Bluetooth In-Ear-Kopfhörer

Egal ob du Sport treibst oder eher der gemütliche Typ bist: Die Anker Soundcore Liberty Neo Bluetooth Kopfhörer werden deine Ansprüche auf jeden Fall erfüllen. Sie bieten hohe Klangqualität, intensiven Bass und eine gute Passform für jedes Ohr. Dazu kommt, dass diese In-Ears sehr leicht sind.

Mit IPX7 haben diese Kopfhörer einen sehr guten Schutz vor Wasser und Schweiss – du kannst sie also auch problemlos im Fitnesscenter tragen. Kunden schätzen besonders die Wertigkeit des Materials, sowohl an den Kopfhörern als auch beim Ladeetui. Zudem ist die Bedienung und die Kopplung mit Bluetooth sehr einfach.

Die besten Bluetooth In-Ear-Kopfhörer für wenig Geld

Du hast ein kleines Budget und willst trotzdem gute In-Ear-Kopfhörer? Dann empfehlen wir dir die Mpow M30 Bluetooth Kopfhörer In Ear. Sie haben zwar eine relativ kurze Spielzeit ohne Ladebox, dafür sind sie wasserabweisend (IPX7) und kommen mit Ohrstöpseln in diversen Grössen. Ein grosser Vorteil: Falls ein Ohrhörer verloren geht, kannst du einfach einen Ersatzhörer kaufen, anstatt eines neuen Paares.

Die Mpow M30 können auch einzeln im sogenannten Mono-Modus verwendet werden. Diese In-Ears bieten dir ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. User berichten, dass das schlichte und edle Design ihnen sehr gut gefällt und dass der Tragekomfort hoch ist. Auch wenn du beim Bass kleine Abstriche machen musst: Die Kopfhörer sind ihr Geld wert.

Die besten Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer für spendable Käufer

Die Samsung Galaxy Buds SM-R170NZKADBT sind nicht nur für Samsung-Geräte geeignet, sondern sind mit allen Android-Smartphones via Bluetooth kompatibel. Diese In-Ear-Kopfhörer sind fürs Musikhören und Telefonieren mit hoher Soundqualität konzipiert, sie überzeugen durch die Noise-Cancelling-Funktion (ANC) sowie die lange Akkulaufzeit.

Auch für den Sport sind diese Earbuds geeignet. Du kannst sie in vier verschiedenen Farben kaufen: Schwarz, Weiss, Silber oder Gelb. Käufer schwärmen besonders von den variablen Gummiringen, um die In-Ears individuell ans Ohr anzupassen, sowie dem satten Klangbild mit viel Bass. Natürlich kostet dieses Markengerät auch dementsprechend, aber wir sind überzeugt, dass sich diese Investition lohnt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Bluetooth In-Ear-Kopfhörer

In-Ear-Kopfhörer gibt es für verschiedene Anwendungsbereiche. Damit du dich in der Auswahl nicht verlierst, zeigen wir dir, wie du das perfekte Modell für deine Bedürfnisse finden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du In-Ear-Kopfhörer, die mit Bluetooth laufen, miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Zu jedem dieser Kriterien erläutern wir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Mit / ohne Kabel

Es klingt im ersten Moment wie ein Paradoxon: Bluetooth In-Ear-Kopfhörer sollten doch kabellos sein, sonst bräuchten sie kein Bluetooth. Viele Modelle haben jedoch trotzdem ein Kabel, und zwar nicht zum Anstecken, sondern damit du sie dir um den Hals hängen kannst.

Durch so ein Kabel, oder auch Band, fliesst übrigens kein Strom.

Alternativ finden sich auch Nackenbügel. Bluetooth In-Ears mit Kabel haben den Vorteil, dass ein Knopf nicht einfach so aus dem Ohr fallen kann. Es dient auch dazu, dass die Kopfhörer immer beieinander sind.

Der Nachteil eines Kabels ist, dass die Kopfhörer mehr Platz brauchen und sich womöglich ein Kabelsalat bildet. Und das ist ein grosses Plus von Bluetooth In-Ear-Kopfhörern, dass eben kein Verheddern des Kabels auftritt.

Überleg dir also vor dem Kauf, was dir wichtiger ist. Tatsächlich sind Varianten mit Kabel verbreiteter, als die bekannteren «AirPods» ohne Kabel.

Mit / ohne ANC

ANC steht für «Active Noise Cancellation», was übersetzt etwa so viel bedeutet wie «Aktive Geräuschunterdrückung». Es geht also darum, ob die In-Ear-Kopfhörer Geräusche von aussen aktiv oder lediglich passiv unterdrücken. Zwar kann kein Kopfhörer komplett alle Störgeräusche rausfiltern, jedoch ist der Unterschied zwischen ANC und kein ANC deutlich spürbar.

Bei Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung misst ein eingebautes Mikrofon die Umgebungsgeräusche. Zu deren Kompensation erzeugen die Kopfhörer ein entgegengesetztes Signal. Das Ergebnis davon ist ein angenehmes Hörerlebnis, fast ohne äussere Störgeräusche. Mit so einem System versinkst du buchstäblich in deiner eigenen Welt – das hat natürlich auch seinen Preis.

Insbesondere für längere Zugfahrten oder Reisen mit dem Flugzeug sind Bluetooth In-Ear-Kopfhörer mit ANC sehr zu empfehlen.

Es kann aber auch Sinn ergeben, In-Ears ohne ANC zu kaufen. Diese sind nämlich vom Preis her oft günstiger, als solche mit viel eingebauter Technologie. Ausserdem wollen viele Kunden gar nicht komplett von der Aussenwelt abgeschnitten sein, wenn sie Stöpsel tragen: beispielsweise in der U-Bahn, wenn sie die nächste Haltestelle hören müssen.

Soundqualität / Bass

Nicht zu vernachlässigen ist natürlich die Qualität vom Ton, häufig auch vom Bass. Auf dem Markt gibt es grosse Unterschiede, die sich meistens auch im Preis widerspiegeln. Wenn du nicht ganz so viel Wert auf Details legst, dann haben günstigere Modelle bereits eine erstaunlich gute Soundqualität. Als Musikliebhaber, der kleine Nuancen und Facetten von Tönen aber erkennt, wirst du mit diesen Modellen nicht glücklich.

foco

Wichtig sind hierbei besonders die Audio-Treiber innerhalb der Kopfhörer.

Das sind sozusagen kleine Lautsprecher, nur durch sie hören wir einen Ton.

Je grösser der Treiber ist, desto grösser kann die Membranfläche sein – und je grösser diese ist, desto leichter kann er tiefe Töne (Bässe) wiedergeben. Da In-Ears von Natur aus klein sind, haben sie hier eher schlechte Karten gegen On-Ears oder Over-Ears.

Nichtsdestotrotz ist die Technologie mittlerweile so weit fortgeschritten, dass auch In-Ear-Kopfhörer eine sehr gute Sound- und Bassqualität erreichen. Trotz kleiner Membranfläche erkennen einige Kopfhörer niedrige Frequenzen und erhöhen diese automatisch. Der Hörer kann auf diese Weise auch auf kleinen In-Ears satten Bass geniessen.

Wasserdichte

Einige Bluetooth In-Ear-Kopfhörer sind wasserdicht, oder genauer «spritzwassergeschützt». Das heisst nicht, dass du mit ihnen tauchen gehen kannst, allerdings halten sie einen Regenschauer aus. Wichtig ist auch, dass die In-Ears nicht schlappmachen, wenn sie beim Sport mit Schweiss in Berührung kommen. Darum lohnt es sich, beim Kauf darauf zu achten, ob das Modell eine gewisse Resistenz gegen Flüssigkeiten aufweist.

Wasserfeste Kopfhörer erkennst du an der sogenannten IPX5-Kennziffer. Die 5 steht hierbei für den Schutz gegen Strahlwasser aus einem beliebigen Winkel; dies ist bei einem Wolkenbruch zu empfehlen. IPX4 wird schon knapp, dafür sind IPX6, 7 und 8 noch besser vor Wasser geschützt.

Sind meine Kopfhörer vor Wasser geschützt? Kennziffer
Ungenügender Wasserschutz IPX1-IPX3
Knapp ausreichender Wasserschutz IPX4
Guter Wasserschutz IPX5-IPX8

Übrigens: Wenn das «X» mit einer Zahl besetzt ist, dann steht die für den Staubschutz des Produktes. Das kann beispielsweise dann von Bedeutung sein, wenn du deine In-Ears an den Strand mitnehmen willst.

Ladestation

Da die Kopfhörer via Bluetooth mit einem Gerät verbunden sind und somit Strom verbrauchen, müssen sie im Gegensatz zu anderen Kopfhörerarten aufgeladen werden. Das ist aber nicht unbedingt ein Nachteil, denn Bluetooth In-Ear-Kopfhörer kommen oft mit einer Ladebox, die gleichzeitig auch die Aufbewahrungsbox ist. So werden sie immer voll geladen, wenn du sie grade nicht benötigst.

Andere In-Ear-Kopfhörer lassen sich mit Micro-USB-Kabel am PC oder an einem Ladegerät aufladen.

Einmal vollgeladen bieten sie 20 Stunden Hörgenuss oder mehr, bei sehr hochwertigen In-Ears. Einige Modelle warten auch mit einem Schnelllademodus auf, bei dem du die Kopfhörer nur für 10 Minuten auflädst und dann für eine bis zwei Stunden nutzen kannst. Ideal, wenn du vor einer Reise vergessen hast, die Kopfhörer zu laden.

Design

Vermutlich hast du es schon geahnt: Design ist Geschmackssache! Es gibt Bluetooth In-Ear-Kopfhörer mit Bügel und solche ohne. Bügel können den Halt der In-Ears verbessern, allerdings nehmen sie mehr Platz weg.

Besonders berühmt für ihr Design sind die kabellosen AirPods von Apple, die klassisch weiss gehalten sind. Ansonsten sind die meisten In-Ears in Schwarz erhältlich, mit kleinen Farbtupfern. Die meisten Hersteller versuchen, mit Unauffälligkeit zu punkten. Es soll so aussehen, als hättest du gar keine Kopfhörer auf.

Viele Kunden wünschen sich möglichst leichte und unsichtbare Kopfhörer. So können sie am besten in ihre Welt der Klänge abtauchen.

Du musst bei jeden Kopfhörern bedenken, dass sie nicht individuell auf deine Ohren zugeschnitten sind. Ab und zu werden zwar verschiedene Aufsätze mitgeliefert, doch für eine perfekte Passform müsstest du wohl in ein Labor gehen und dort viel Geld ausgeben, wenn die In-Ears zu 100 % passgenau sein müssen.

Entscheidung: Welche Arten von Bluetooth In-Ear-Kopfhörer gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir Bluetooth In-Ear-Kopfhörer zulegen möchtest, dann gibt es drei Produktarten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

Art Vorteile Nachteile
Kopfhörer für den Normalgebrauch An vielen Orten erhältlich, Grosse Preisspanne, Perfekt für den Alltag Erfüllt keine spezifischen Bedürfnisse, Weniger Komfort
Sportkopfhörer Perfekt zum Joggen und für ins Fitnesscenter, Hohe Qualität Teuer, Nicht überall zu kriegen
Helmkopfhörer Hohe Belastbarkeit, Hohe Qualität Teuer, Nicht überall zu kriegen

Wenn du mehr über die drei Arten von Bluetooth In-Ear-Kopfhörern erfahren möchtest, dann stehen in den folgenden Abschnitten jeweils mehr Informationen dazu.

Kopfhörer für den Normalgebrauch

Kopfhörer für den Normalgebrauch

Eine Mehrheit der Bluetooth In-Ear-Kopfhörer sind einfach nur für den Alltagsgebrauch gedacht und konzipiert. Sie bieten ein gutes Klangerlebnis für Reisen oder für entspannte Momente. Daher ist es auch nicht weiter erstaunlich, dass es sie in vielen Formen und Farben gibt. Welche Zusatzfunktionen die In-Ears haben, beispielsweise ein Freisprechmikrofon oder eine besonders schnelle Ladezeit, kannst du frei entscheiden, der Markt gibt hier vieles her.

Optimal sind solche «normale» Bluetooth In-Ear-Kopfhörer, wenn du sie nicht allzu grosser Belastung aussetzt. Ideale Orte für In-Ears sind beispielsweise Zugfahrten, Flugreisen, gemütliche Stunden auf dem Sofa oder ein Waldspaziergang. Hier können sie mit geringem Gewicht und Flexibilität punkten.

Vorteile
  • Viele Anwendungsbereiche
  • Grosse Auswahl
  • Vielfältige Zusatzfunktionen
Nachteile
  • Teilweise geringe Belastbarkeit
  • Oft ungeeignet für Sport
  • Weniger Individualität

Ob du mit solchen In-Ear-Kopfhörern auch anspruchsvollere Tätigkeiten nachgehen kannst, solltest du vor dem Kauf abklären. Planst du, mit den Kopfhörern zu joggen, ins Gym zu gehen oder zu Skaten, dann lohnt sich der Griff zu speziellen In-Ears mehr. Auch ein Besuch am Strand oder eine lange Motorradfahrt (mit Helm) ist für einige normale Stöpsel nicht empfehlenswert, da das heikle Innere beschädigt werden könnte.

Weiter anzufügen ist, dass normale In-Ears oft Massenprodukte sind, was grundsätzlich nichts Schlechtes ist; jedoch fehlt dann die individuelle Anpassungsfähigkeit. Trotzdem sind solche Bluetooth In-Ear-Kopfhörer für jeden zu empfehlen, der unterwegs gerne seine Lieblingsmusik hören möchte.

Sportkopfhörer

Sportkopfhörer

Perfekt fürs Joggen, Laufen, Skaten, Geräteturnen und für den Besuch im Fitnesscenter: Sport-In-Ear-Kopfhörer sind speziell für diese Belastungen konzipiert. Sie zeichnen sich durch robuste Verarbeitung und hoher Sitzfestigkeit aus. Sie gehen also weniger schnell kaputt und sie fallen auch bei grosser Bewegung nicht aus dem Ohr. Meistens sind diese Modelle ohne Verbindungskabel.

Zudem haben sie einen sehr guten Wasserschutz, der nicht nur gegen Regen Outdoor hilft, sondern generell gegen Schweiss. Damit kannst du problemlos während des Workouts deine Trainingsmusik hören und musst dich nicht über störende Kabel oder sperrige, grosse Kopfhörer ärgern.

Vorteile
  • Perfekt für fast jede Sportart
  • Robuste Bauweise
  • Wasserdicht
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Kein Kabel
  • Kleinere Auswahl

Dieser besondere Schutz hat natürlich auch seinen Preis. Sportkopfhörer kosten durchschnittlich mehr, als normale Bluetooth In-Ear-Kopfhörer. Meistens sind sie so designed, dass sie besonders leicht sind und auch nach mehreren Stunden nicht stören.

Wenn du also ab und zu Sport treibst, dann sind Sport-In-Ears mit Bluetooth perfekt für dich. Da lohnt es sich auch, ein paar Euro mehr auszugeben für Kopfhörer, die zu deinen Bedürfnissen passen.

Helmkopfhörer

Helmkopfhörer

In die Kategorie der Helmkopfhörer fallen In-Ears, die ständig einem Druck von aussen ausgesetzt sind – sei das von einem Motorradhelm, einem Skihelm oder auch einem Kissen, wenn du zum Einschlafen In-Ear-Kopfhörer tragen willst. Die Schwierigkeit bei dieser Art Kopfhörer ist, dass sie oft nicht als eigenständige Kategorie aufgelistet ist. Du musst also bei den normalen und bei den Sport-In-Ears Modelle suchen, die sich für unter einen Helm eignen.

Auch diese zeichnen sich durch ihre Robustheit aus. Zudem können sie nicht zu stark ins Ohr reingedrückt werden und haben eine gute Passform, die sich deinem Ohr anpassen sollte. Normale In-Ears können hier nämlich schnell ein unangenehmes Drücken auslösen. Darum solltest du in solchen Fällen zu Helmkopfhörern greifen.

Vorteile
  • Hoher Komfort
  • Sehr robust
  • Schützt den Gehörgang
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Lässt sich schwer kategorisieren
  • Sehr kleine Auswahl

Auch bei Helm-In-Ears wirst du grundsätzlich tiefer ins Portemonnaie greifen müssen, als bei normalen Bluetooth In-Ear-Kopfhörern. Der angenehme Sitz unter einem Helm oder auf dem Kissen sind aber unschlagbar und auf jeden Fall die Investition wert.

Bedenke auch, dass wenn du mit Kopfhörern im Strassenverkehr oder auf der Skipiste unterwegs bist: Fahr trotzdem vorsichtig und achte dich darauf, dass du deine Umgebung hörst und wahrnimmst!

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Bluetooth In-Ear-Kopfhörer ausführlich beantwortet

Bestimmt hast du jetzt noch konkrete Fragen zum Thema Bluetooth In-Ear-Kopfhörer. Wir haben dir gängige Fragen hier notiert und sie ausführlich beantwortet. Wenn du dir den Ratgeber durchgelesen hast, dann kennst du alle wichtigen Informationen über In-Ear-Kopfhörer, die sich mit Bluetooth verbinden lassen.

Was genau sind Bluetooth In-Ear-Kopfhörer?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Arten von Kopfhörern: In-Ear, On-Ear und Over-Ear.

  • In-Ear: Kleine «Knöpfe» oder «Stöpsel», die direkt in den Gehörgang eingeführt werden und den Ton ohne Umweg in den äusseren Gehörgang leiten.
  • On-Ear: Grössere Kopfhörer, die auf die Ohrmuschel gelegt werden. Sie müssen sehr weich sein, um ein angenehmes Tragen zu ermöglichen.
  • Over-Ear: Sehr grosse Kopfhörer in Bügelform, die die Ohrmuschel komplett umschliessen und somit sehr gut isolieren.

Dieser Artikel fokussiert sich auf die Kategorie In-Ear. Die meisten In-Ear-Kopfhörer sind via Kabel mit einem Gerät verbunden. Nicht so Bluetooth In-Ear-Kopfhörer: Diese funktionieren kabellos über die Bluetooth-Funktion, also eine Funktechnik, die Daten zwischen Geräten auf kurzer Distanz übermitteln kann.

Bluetooth In-Ear-Kopfhörer-1

Klein aber fein: Bluetooth In-Ear-Kopfhörer sind klein, leicht und sehr flexibel. Trotzdem halten sie klang technisch mit grösseren Kopfhörern mit.
(Bildquelle: Daniel Romero / unsplash)

Für Kopfhörer bedeutet das: Dein Smartphone verbindet sich via Bluetooth mit den Kopfhörern und du hast hochwertigen Musikgenuss ohne Kabelverbindung. Bluetooth In-Ear-Kopfhörer eignen sich auch zum Telefonieren, wenn ein Freisprechmikrofon vorhanden ist.

Für wen eignen sich Bluetooth In-Ear-Kopfhörer?

Sobald du ein bluetoothfähiges Gerät hast und du ab und zu Musik hörst, lohnt sich der Kauf von Bluetooth In-Ear-Kopfhörern. Wir empfehlen ein Mindestalter von 14 Jahren, weil Kinder im Eifer des Gefechts solche kleinen Kopfhörer oft verlieren.

Jede und jeder findet einen guten Grund für Bluetooth In-Ear-Kopfhörer.

Ansonsten sind sie für jedermann geeignet. Optimaler Anwendungsbereich ist unserer Meinung nach das Reisen mit Zug, Bus und Flugzeug. Die Vorteile von In-Ears kommen dann voll und ganz zur Geltung. Auch auf Spaziergängen oder sogar im Bett sind diese Kopfhörer perfekt.

Zudem sind sie auch für Sport super geeignet. Kein störendes Kabel ist beim Joggen oder bei Fitnessgeräten im Weg und du hast keinen schweren Bügel auf dem Kopf. Bestimmte Modelle sind speziell für sportliche Aktivitäten hergestellt. Diese sind dann besonders robust und wasserabweisend.

Bluetooth In-Ear-Kopfhörer-2

Schlechtes Wetter ist kein Hindernis für gute Kopfhörer. Wasserdichte In-Ears eignen sich besonders gut, weil sie bereits in der Ohrmuschel eingebettet sind. Auch bei Regen ist der Musikgenuss kein Problem.
(Bildquelle: Jezael Melgoza / unsplash)

Natürlich haben In-Ear-Kopfhörer vom Sound her nicht die Qualität von ganz grossen Kopfhörern, dazu ist die Membranfläche einfach zu klein. Jedoch liefern In-Ears mittlerweile auch sehr gute Töne und die Abstriche sind im Vergleich zu grösseren Kopfhörern nicht mehr massiv. Somit können wir sie mit gutem Gewissen empfehlen.

Was kosten Bluetooth In-Ear-Kopfhörer?

Günstige Modelle von Bluetooth In-Ear-Kopfhörern sind bereits ab 10 bis 20 Euro erhältlich. Diese empfehlen wir dir aber nicht, da die Soundqualität schlecht ist, der Tragekomfort mangelhaft und zudem gehen sie auch noch sehr schnell kaputt. Ein Budget von 50 bis 100 Euro solltest du schon einplanen, wenn du gute In-Ears haben möchtest.

Die teuersten Produkte kosten 300 Euro und mehr. Falls du viel wert auf eine extrem gute Tonqualität legst, dann darf es gerne auch etwas teurer sein.

Typ Preisspanne Empfohlenes Budget
Kopfhörer für den Normalgebrauch 10 bis 300 Euro 50 bis 100 Euro
Sportkopfhörer 30 bis 300 Euro 100 bis 150 Euro
Helmkopfhörer 30 bis 300 Euro 100 bis 150 Euro

Bei In-Ears für spezielle Bedürfnisse – beispielsweise Sport – ist es eine gute Faustregel, wenn du 50 Euro mehr einplanst, als wenn es normale In-Ear-Kopfhörer wären. Statt eines Budgets von 50 bis 100 Euro raten wir dir zu einem Budget von 100 bis 150 Euro. Gute Qualität hat schliesslich seinen Preis, das gilt in den meisten Fällen auch bei Kopfhörern.

Wo kann ich Bluetooth In-Ear-Kopfhörer kaufen?

Fast jedes Elektronik-Geschäft bietet In-Ear-Kopfhörer an, sei es Fachhandel oder ein Warenhaus. Auch online findest du zahlreiche Shops, bei denen du Bluetooth In-Ear-Kopfhörer käuflich erwerben kannst. Dabei lohnt sich jeweils ein Preisvergleich, besonders bei Händlern im Internet.

Wir zeigen dir einige Seiten, bei denen du In-Ears kaufen kannst

  • amazon
  • mediamarkt
  • interdiscount
  • saturn
  • otto
  • real
  • ebay

Alle Headphones, die du hier auf der Seite findest, sind mit einem Link zu einem dieser Shops versehen. Wenn dir also ein Modell gefällt, dann kannst du es direkt kaufen.

Welche Alternativen gibt es zu Bluetooth In-Ear-Kopfhörer?

Neben Bluetooth In-Ears gibt es natürlich zahlreiche Kopfhörer mit Kabel auf dem Markt. Hier ist die Auswahl sogar noch grösser. Auch die Preisspanne erstreckt sich von einem einstelligen Betrag bis zu mehreren hundert Euro. Die Nachteile von den In-Ear-Kopfhörern ohne Bluetooth sind Kabelsalat, möglicher Kabelbruch sowie das Kabel generell, welches Platz wegnimmt und sich verheddern kann.

Bluetooth In-Ear-Kopfhörer-3

Dieser Mann nutzt die AirPods von Apple. Das hindert ihn aber nicht daran, in ein Gespräch vertieft zu sein. Solche In-Ears sind nicht nur praktisch, sie sehen auch stylisch aus.
(Bildquelle: Joshua Rodriguez / unsplash)

Wenn du auf Bluetooth nicht verzichten möchtest, dann gibt es auch On-Ear-Kopfhörer und Over-Ear-Modelle, die dir zusagen könnten. Alleine wegen ihrer Grösse ist die Soundqualität meistens etwas besser als bei In-Ears. Dafür sind sie sperriger und du musst den Bügel auf dem Kopf tragen – das ist unpraktisch, wenn du einen Hut, eine Mütze oder einen Helm tragen möchtest. Zudem lassen sie sich oft nur per Kabel aufladen.

Zu guter Letzt könntest du auch einfach gar keine Kopfhörer benutzen und deine Musik laut hören. Das stört aber nicht nur die Menschen um dich herum, sondern die Musikqualität ist häufig schlechter. Das liegt daran, dass die Kopfhörer einen besseren Soundoutput haben, als viele Smartphones. Dazu kommt, dass Geräusche von aussen die eigene Musik einfach übertönen können. Diese Option ist also nicht empfehlenswert.

Sind Bluetooth In-Ear-Kopfhörer gefährlich für die Gesundheit?

Um es ganz kurzzufassen: Nein, Bluetooth In-Ear-Kopfhörer sind nicht gesundheitsschädlich. Die Bluetooth-Technologie wurde bereits ausgiebig geprüft und getestet, und selbst hochfrequente Strahlung ist zu schwach, um die Gesundheit auf irgendeine Art und Weise zu beeinträchtigen.

Die Strahlenbelastung bei einem Smartphone ist beispielsweise um einiges höher und dieses benutzen wir noch viel öfter als die Bluetooth-Technologie.

Bluetooth In-Ear-Kopfhörer-4

Er muss sich keine Sorgen um seine Gesundheit machen – zumindest, wenn er nicht zu laut Musik hört und die In-Ears nicht stundenlang im Ohr lässt.
(Bildquelle: Lowie Steenwelle / unsplash)

Was jedoch nicht gut für das Gehör ist: dauerhaft und laut Musik hören. Gönne deinen Ohren zwischendurch eine Weile Ruhe, damit sie sich wieder erholen können. Und höre auch nicht ständig auf höchster Lautstärke, das kann nämlich zu Tinnitus oder Schwerhörigkeit führen.

Was beim Tragen von In-Ears passieren kann ist, dass du Ohrenschmalz nach innen schiebst. Das kann deinem Trommelfell schaden. Unser Tipp ist deswegen, In-Ears nur eine Stunde am Stück tragen und dann eine Viertelstunde pausieren. Wenn es möglich ist, reinige Ohr und Kopfhörer vor und nach dem Gebrauch.

Wie reinige und pflege ich Bluetooth In-Ear-Kopfhörer?

Beim Tragen von Kopfhörern erhöht sich die Zahl von Bakterien im Ohr signifikant. Darum ist die Reinigung und Pflege von Kopfhörern – besonders von In-Ears – sehr wichtig. Dabei ist Vorsicht geboten, denn die Kopfhörer sind oft ziemlich sensibel. Zudem gibt es winzig kleine Öffnungen, die schwierig zu erreichen sind.

Durch das Tragen von Kopfhörern verdoppelt sich die Anzahl Bakterien in deinem Ohr stündlich. Darum sind Pflege und Reinigung so wichtig.

Auf keinen Fall zu empfehlen ist die Reinigung mit Wasser, selbst wenn die Kopfhörer wasserabweisend sind. Höchstens eine leicht dosierte Seifenlauge, die du mit einem Tuch ausschliesslich aufs Äussere der Kopfhörer gibst, ist eine Möglichkeit. Auch Alkohol ist nicht zu empfehlen, da es Komponenten beschädigen kann.

Im Best Case reinigst du deine Bluetooth In-Ear-Kopfhörer einmal pro Woche. Dafür eignen sich trockene Mikrofasertücher. Für die Membran optimal ist ein Wattestäbchen. Auch ein feiner Pinsel kann bei der Pflege helfen. Benutze aber nie spitze oder scharfe Gegenstände, da diese den Kopfhörern schaden können. Reinige nicht nur die Öffnung, sondern den ganzen Kopfhörer und die Ladestation.

Bildquelle: Tugolukov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Juliane hat ihre Ausbildung zur Audiotechnikerin mit Höchstnote abgeschlossen. Mittlerweile arbeitet sie bereits seit vier Jahren in einem populären Tonstudio und hat bereits für einige berühmte Künstler Musik produziert. Die Musik begleitet Juliane überallhin, sodass diverse Kopfhörer und Lautsprecher für sie ein absolutes „Must-have“ im Alltag sind.